Log in

Werbe Anzeigen:

Das Binary Geheimnis Teil 5 - Alles für Alle

A. Handelsobjekte

Beim Handel mit binären Optionen wird mit substituierbaren Handelsgütern (Handelseinheiten = Asstes) gehandelt.

Zu den Hauptgütern gehören: Devisen, Indizes, Rohstoffe und - natürlich - die Aktien börsennotierter Unternehmen.

Legende:

weiterlesen...

 

Devisen Handel

1. Devisen

Der Devisenmarkt ist der größte und liquideste Markt der Welt. Ein Großteil des Handels am Devisenmarkt läuft elektronisch ab. Täglich werden am Devisenmarkt bis zu 4 Billionen US Dollar umgesetzt. Daher gehört er im Handel mit binären Optionen zu den interessantesten Märkten, wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet.

Die Kurse am Devisenmarkt unterliegen millisekündlichen Wandel, da die jeweiligen Währungspaare ständigen Kursschwankungen unterworfen sind.

Alle Marktteilnehmer am weltweiten Devisenmarkt (Foreign Exchange, Forex oder FX genannt) sind miteinander wie in einem gigantischen Netzwerk elektronisch miteinander verbunden und agiern gemeinsam. Sie handeln Währungen direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente wie Optionen.

Die größten Währungspaare sind:

 

weiterlesen...

 

Chancen und Risiken des Devisenhandels

Mit kleinen Einsätzen können unglaublich große Summen bewegt werden. Sie haben beim Devisenhandel die Chance das 100-fache Ihres Kapitaleinsatzes zu bewegen.

Entscheidend hierfür sind lediglich zwei Faktoren: Margin und Hebel

Ein Beispiel aus dem Forexmarkt: Bei einer hinterlegten Margin von 100 Euro und einem Hebel von 1:100 lassen sich am Forex Markt 10.000 Euro handeln. Je nachdem wie der reale Kurs gegenüber den von Ihnen prognostizierten ausfällt, erhalten Sie Gewinne oder Verluste aus 10.000€.

Beim Devisenhandel mit binären Optionen haben Sie im Gegensatz zum Forexmarkt nicht die Möglichkeit mit Margin und Hebel zu arbeiten. Sie können Ihren Einsatz bei Ihrem Broker nicht bis zum 100-fachen beleihen. Damit sind Sie klar davor geschützt, übernacht Ihrem Broker eine Menge Geld zu schulden. Das Schlimmste, das Ihnen beim Handel mit binären Optionen passieren kann, ist, dass Sie bei ungeschicktem Einsatz Ihre Investition verlieren. Sonst nichts.

Sie haben bei Devisenhandel mit binären Optionen jedoch die Möglichkeit mehrfach geringere Einsätze zu hebeln. Damit erreichen Sie leichter Gewinne und schützen sich selbst vor dem Verlust Ihrer gesamten Investition.

Ein bisschen Fachwissen: „Pips“

Gewinne und Verlust werden am Devisenmarkt in „Pips“ ausgewiesen. Pip heißt „percentage in point“. Es ist in der Regel die vierte Nachkommastelle eines Währungskurses.

 

Kurs des Währungspaar EUR/USD:

1 Euro zu 1,3034 USD ändert auf 1 Euro zu 1,3033 USD = 1 Pip

Ausnahmen:

USD/JPY und EUR/JPY, hier bezieht sich der Pip auf die zweite Nachkommastelle.

 

2. Aktien

Beim Handel mit Aktien können Sie Gewinne durch Kurssteigerungen und Dividendenzahlungen erzielen. Als Dividenen bezeichnet man Unternehmensgewinne, die manche Unternehmen an ihre Aktionäre ausschütten. Als Aktionär erhalten Sie so eine laufende Verzinsung Ihrer Investition, selbst wenn Sie die Aktie nicht verkaufen würden.

Wie wir bereits wissen, ist die maximale Laufzeit einer Handelsperiode bei binären Optionen 30 Tage. Was bedeutet, dass Sie Ihren Einsatz auf die von Ihnen gewählte Aktie maximal 30 Tage gewinnbringen investieren können. Sie entscheiden bei Kauf, wie lange Sie die gewählte Aktie innerhalb der Zeitspanne 60 Sekunden bis zu 30 Tagen halten wollen. Alle Kurssteigerungen, welche in dieser Zeit erzielt werden, werden Ihren Gewinnen angerechnet. Alle Kursverluste werden mit Ihrer Investition gegengerechnet.

weiterlesen...

 

Falls Sie auf Nummer sicher gehen wollen: 

Es gibt ein paar Werte am Aktienmarkt, auf die selbst Milliardäre setzen.

Dazu gehören Aktien der Firmen: 

Coca-Cola 

Wells Fargo 

IBM 

American Express 

Procter & Gamble 

Wal Mart

 

Wenn Sie also blutiger Anfänger am Aktienmarkt sind und so wenig Risiko wie möglich eingehen wollen, tun Sie es den Milliadären gleich und setzen Sie unter anderem auf oben genannte Werte.

weiterlesen...

 

3. Indizes

Der Index (Plural: die Indizes) ist die zusammenfassende Tendenz eines Marktes. Da es sich global gesehen um sehr verschiedene Märkte handelt, errechnet man zu den einzelnen Kursen die jeweiligen Marktindizes. Diese können sich auf die wichtigsten Aktien einer Börse beziehen. In Deutschland wäre das der DAX und errechnet sich aus den 30 wichtigsten Aktien am deutschen Börsenmarkt.

Indizes sind immer die Kennzahl eines gesamten Marktes und können als solches nur global betrachtet werden. Kursschwankungen einzelner Werte werden hierbei in der Masse weitesgehend homogenisiert. Es geht um eine Tredbewegung des gesamten jeweiligen Marktes (z.B. Dow Jones, DAX, NASDAQ).

Der Index Wert drückt die relative Veränderung von einem Zeitraum zum nächsten aus. Was ihn für den Handel mit binären Optionen so interessant macht. Es geht bei Indizes immer nur um Auf- oder Abwärtstrends eines einzigen Marktes.

Aus den Indizes Berichten können Sie folgende Werte erkennen:

weiterlesen...

 

Mit ein bisschen Beobachtungsgabe und ein klein Wenig Übung kann man erkennen, wie sich die Wertentwicklung auf einem bestimmten Akien verhält.

Allerdings darf man dabei nicht vergessen, dass als Grundlage der Indizes nur die wichtigsten Werte eines bestimmten Marktes mit einfliessen und Shooting Stars und kleinere Unternehmen dabei nicht mit berücksichtigt werden.

weiterlesen...

 

Die weltweit wichtigsten Indizes (In alphabetischer Reihenfolge) sind:

AEX (Niederlande)

ATX (Österreich)

BOVESPA (Brasilien)

CAC 40 (Frankreich)

DAX (Deutschland)

Dow Jones (USA)

weiterlesen...

 

4. Rohstoffe

Der Handel mit Rohstoffen ist der älteste Marktplatz und die Wiege des Trading. Jeder weiss: Ein gutes Geschäft ist ein Geschäft, bei dem man etwas teuerer verkauft, als man es eingekauft hat. Das gilt für eine Tomate genauso, wie für 200.000 Barrel Rohöl.

Im Gegensatz zu früher werden Rohstoffe genauso elektronisch über Netzwerke gehandelt, wie Devisen, Aktien oder Indizes. Die substituierbaren Handelsgüter werden gekauft und verkauft, Rohöl oftmals 30 Mal hintereinander auf einer einzigen Überfahrt, ohne dass die Beteiligten die Rohstoffe jemals persönlich ins Visier genommen hätten.

Der Markt hat sich gewandelt, der Markt ist schnelllebig geworden und es ist auf jeden Fall interessant auch das Thema Rohstoffe, ohne die nunmal auf diesem Planeten nichts funktioniert, genauer unter die Lupe zu nehmen.

weiterlesen...

 

Die wichtigsten Rohstoffbörsen:

Chicago Board of Trade (CBOT)

Rohstoffe: Weizen, Hafer, Reis, Mais, Soja

Chicago Mercantile Exchange (CME)

Rohstoffe: Lebendrind, Mastrind, Schweinebäuche, Milch, Holz, Baumwolle, Kupfer, Aluminium

New York Board of Trade ICE Futures

Rohstoffe: Kaffee, Kakao, Baumwolle, Orangensaft, Zucker

New York Mercantile Exchange (NYMEX)

Rohstoffe: Erdöl, Benzin, Gas, Kupfer, Aluminium, Gold, Kaffee, Baumwolle, Zucker

London Metal Exchange (LME)

Rohstoffe: Aluminium, Blei, Zink, Zinn, Nickel, Kupfer, Kobalt

weiterlesen...

 

Gleichzeitig werden vom Marktplatzverwalter Sicherheiten eingefordert und verwaltet und sogar die Funktion der Geschäftspartner (Käufer und Verkäufer) übernommen.

weiterlesen...

 

Das BINARY Geheimnis - Binäre Optionen sind keine Magie

Digitale Publikation, Ebook - Author: Helmut Strauss 

 

Erschienen unter den ISBN Nummern (Deutsch): 

978-3-944031-27-9 (E-PUB) & 

978-3-944031-28-6 (E-Book PDF) 

978-3-944031-392 (Hörbuch)

 

978-3-944031-514  - English Version

 

Webseite: http://binäre-optionen-strategie24.de
Erfahrungen mit Binaeren Optionen

Media

Last modified onMonday, 11 January 2016 21:03
Login to post comments