Log in

Die Wahrheit über den Wert von Alexa Ranking am Beispiel von My Advertising Pays

Die Wahrheit über den Wert von Alexa Ranking am Beispiel von My Advertising Pays 

Alexa gilt für Viele als DIE "Non-Plus-Ultra" Richtlinie, wenn es um ihre persönliche Bewertung einer Webseite geht. Die dahintersteckende Annahme besagt: Je niedriger der Alexa Wert - desto höher ist die analysierte Webseite aus der Sicht der Internetgemeinde angesehen und umso wertvoller ist sie. 

Bis zu einem gewissen Grad ist das auch zutreffend, jedoch entspricht es nicht der ganzen Wahrheit. 

Alexa wurde ursprünglich als Orientierungshilfe durch das Internet konzipiert. Die Gründer wollten das Web katalogisieren und dem Nutzer vorschlagen, welche Seite sie als nächstes besuchen könnten. Im Grunde sollten einfach verwandte Links angezeigt werden.

Heute ist das so: Mit dem Alexa Rank werden die festgestellten Besucherzahlen ausgewertet und auf diese Weise die 1.000.000 meistbesuchten Domains ermittelt. Systembedingt ist der Rank bereits an dieser Stelle nicht mehr repräsentativ und fehlerbehaftet. Weiter nachteilig auf die Aussagekraft des Alexa Rank wirkt sich der Umstand aus, dass nur die Informationen in die Bewertung der Websites einfließen, die durch die automatisierte Beobachtung der Nutzer der Symbolleiste gesammelt werden. Es handelt sich also um eine nicht repräsentative Stichprobe. Aufgrund der mangelhaften Stichprobe überschätzt Alexa die reale Reichweite bestimmter Webseiten um den Faktor 50; dies weist der Google-Forscher Norvig mit einer Stichprobenanalyse nach. (Quelle: Wikipedia). 

Die Hochrechnung des Alexa Rankings hat jedoch einen Haken: Die Analyse basiert auf den Auswertungen von gerade einmal 25.000 Internet Usern WELTWEIT! Auf Grund DEREN Surf Verhaltens errechnet Alexa dann die Wahrscheinlichkeit der weltweiten Aufrufe einer Seite. Hierbei sei erwähnt, dass aktuell ca. 2 Milliarden Menschen täglich im Internet sind. 25.000 User - und davon die meisten im Englischsprachigen Bereich - sind, mit Verlaub, etwas dürftig, um ein Ergebnis errechnen zu können, das der wahren Realität entspricht. 

Auf Grund dieser beiden eben genannten Tatsachen kann man Alexa zwar dazu heranziehen, um einen Anhaltspunkt über die Beliebtheit einer Webseite zu eruieren, jedoch sollte man Alexa nicht als alleiniges Bewertungsinstrument dafür nutzen.

Trotz allem ist es - wie im genannten Beispiel My Advertising Pays - eine enorme Leistung im Alexa Ranking zu den "Obersten 10.000" der beliebtesten Webseiten weltweit zu zählen. Und dabei sprechen wir aus eigener Erfahrung.

Um die genauen Traffic Zahlen zu ermitteln bedarf es dem Alexa Pay Account, Analyti Programme wie z.B. Google Analytics und die Statistikzahlen der eigenen Webseite und des Servers.

Nur unter dem Heranziehen all dieser Gesichtspunkte ergibt sich ein klares Bild über die Entwicklung einer Webseite.

Im Falle von My Advertising Pays ergab sich auf Anfrage bei der Geschäftsleitung ein vollkommen anderes Bild, als im Alexa Ranking abgebildet: Die Userzahlen steigen stetig bestätigte der Firmeninhaber und es gibt keinen Grund, den angeblich sinkenden Alexa Zahlen weiter Beachtung zu schenken.

 

Last modified onSunday, 19 February 2017 19:36
Login to post comments

Werbe Anzeigen: