Log in

Ist My Advertising Pays ein Schneeballsystem?

Do NOT invest! Its a SCAM!

Ist My Advertising Pays ein Schneeballsystem?

Diese Frage hört man oft von Unwissenden. Wir gehen der Sache, ob My Advertising Pays ein Schneeballsystem ist, auf den Grund.

Was genau ein Schneeballsystem ist, haben wir sehr detailliert bereits in diesem Artikel erläutert: 

WAS IST EIN SCHNEEBALLSYSTEM BZW. WAS IST EIN PYRAMIDENSYSTEM?

Daher möchte ich die Definition eines Schneeballsystems hier nicht genauer erläutern. Vielmehr will ich auf My Advertising Pays eingehen und wie genau die Plattform funktioniert. 

Das Geschäftsmodell von My Advertising Pays

My Advertising Pays ist eine Online Werbeplattform mit stetig wachsenden Besucherzahlen, gerade aus dem Deutschsprachigen Raum, die - wie viele andere Unternehmen auch - Produkte über ihre Webseite vertreibt. 

Stand: Ende Januar/2016

Die bei My Advertising Pays  angebotenen Produkte sind Werbung. Genauer Werbeeinblendungen in Form von:

  1. Text Ads (Kleine Text basierte Werbeeinblendungen, ähnlich wie bei Google)
  2. Bannerwerbung in verschiedenen Formaten und bei unterschiedlichen Laufzeiten
  3. Garantierte Besucher auf die Webseite der Werbetreibenden.
  4. Affiliateprogramm

Wie funktioniert die Werbeplattform von My Advertising Pays für Werbetreibende?

Diese Werbeprodukte werden Werbetreibenden, auch Partner genannt, in Form von sogenannten Creditpacks (CPs) zum Preis von 49,99 US$ je Creditpack angeboten. Je Creditpack (49,99 US$) kann ein Werbetreibender Partner 550 x 10-Sekunden Text Ad Einblendungen plus 10 x 30-Sekunden Text Ad Einblendungen buchen. Diese Text Ads bestehen, wie bei Google Text Ads aus folgenden Teilen: Titel, Beschreibung, Keywords, Link zur Webseite. Bei diesen insgesamt 580 Einblendungen handelt es sich um GARANTIERTE Besucher auf Ihrer Webseite. Dabei entscheidet der Werbetreibende selbst, im Rahmen der My Advertising Pays Geschäftskonditionen, für welche Webseite er werben möchte.

Diese 10 bzw. 30 Sekunden Einblendungen sind - und das ist das Interessante an der Sache - echte Besucher auf der beworbenen Webseite und 10 bzw. 30 Sekunden bedeutet, dass der Besucher mindestens 10 bzw. 30 Sekunden auf der beworbenen Webseite verweilen muss. Tut er das nicht, bzw. klickt er in dieser Zeit auf eine andere URL in seinem Browser, erkennt das das System von My Advertising Pays und stoppt die Uhr. Zudem wird der Besucher nicht vergütet, verweilt er nicht die 10 bzw. 30 Sekunden auf der beworbenen Webseite.

Ausserdem erhält jeder Partner einen Tag die Möglichkeit geschenkt, ein Bild-Banner auf der My Advertising Pays zu schalten.

All das ist im Preis von 49,99 US$ mit inbegriffen und entspricht folgenden Werten:

Kosten je garantieren Besucher, der bis zu 30 Sekunden auf Ihrer Webseite weilt: 0,089 US$

Garantierte Verweildauer je Creditpack in Sekunden: Bis zu 5800 Sekunden (Das entspricht ca. 97 Minuten, also über 1 1/2 Stunden!)

 

Wie funktioniert die Werbeplattform von My Advertising Pays für Werbekonsumenten?

Als Werbekonsument wird man am Gesamtwerbeumsatz (Profitshare) von My Advertising Pays beteiligt. My Advertising Pays schüttet an alle Werbekonsumenten zusammen alle 20 Minuten insgesamt 95% des Unternehmensgewinnes aus den Profishares aus. 

Als Werbekonsument profitiert man 72 Mal am Tag am Unternehmensgewinn unter der Voraussetzung, dass man im Besitz von mindestens einem Creditpack ist und alle 24 Stunden mindestens 10 Werbeeinblendungen betrachtet. 

Die Höhe des persönlichen Profitshares richtet sich anteilig nach der Höhe der Creditpacks, die man besitzt. Je mehr Creditpacks man besitzt, desto höher der Gewinn. Jedoch gibt es eine strikte Obergrenze von insgesamt 1200 Creditpacks, die jeder einzelne Partner (Inklusive im Haushalt lebender Familienmitglieder) besitzen darf. Sprich: Die maximale Obergrenze an Gewinnausschüttungen je Partner liegt bei 1200 x Profitshare je Creditpack.

Zudem wird jedes Creditpack lediglich bis maximal 10,01 US$ am Gewinn beteiligt. Sprich jedes Creditpack kann maximal von 49,99 US$ auf 60 US$ wachsen. 

My Advertising Pays als Affiliate Marketing Programm

In der heutigen Zeit kommt nahezu kein erfolgreiches Unternehmen im Online Business mehr ohne ein stabil funktionierendes Affiliate Marketing Programm aus. Affiliate Marketing hat den enormen Vorteil, dass auf Grund der hinterlegten Referral Links eine eindeutige Zuordnung zum Empfehlungsgeber stattfinden kann. Dies ist enorm wichtig um die Provisionen der Empfehlungsgeber eindeutig ermitteln zu können. Zudem ist es kostengünstig für das Unternehmen, transparent, effektiv, schnell umsetzbar und fair für alle Beteiligten. Ausserdem funktioniert Affiliate Marketing Tag und Nacht - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 52 Wochen im Jahr, also rund um die Uhr, immer und überall. Daher ist es unschlagbar gegenüber anderen Marketing Kanälen. 

Im Affiliate Marketing ist es üblich Provisionen auf jeden vermittelten Kunden zu erhalten. Man unterscheidet hierbei zwischen Umsatzkunden und Registrierungen. Eine Provisionsabrechnung auf Grund von Umsatz setzt sich jedoch immer mehr durch (Umsatzbeteiligung). 

My Advertising Pays gewährt jedem Affiliate Partner (Der selbst weder Werbetreibender noch Werbekonsument sein muss) eine "Life-time" Umsatzbeteiligung von bis zu 10% auf alle Umsätze der durch ihn gewonnen Werbepartner. 

Was bedeutet "Life-time" Umsatzbeteiligung?

"Life-time" Umsatzbeteiligung bedeutet, dass der Affiliate Partner immer dann, wenn ein durch ihn gewonnener Partner Umsätze generiert, er in Echtzeit mit bis zu 10% Umsatz beteiligt ist. 

Woher kommt nun das Geld bei My Advertising Pays und warum zahlt das Unternehmen 95% seiner Gewinne an die Partner aus?

Bei My Advertising Pays handelt es sich um ein rein digitales Produkt. Von der Plattform bis zum verkauften Produkt (Ähnlich wie bei Google). Die Herstellungs-, Unterhalts- und Auslieferungskosten sind daher (Wie bei Google) sehr gering.

Hierbei gilt das alte kaufmännische Grundprinzip des "Break Even Points": Sobald dieser erreicht ist, befindet sich die Firma im PLUS. 

Der Break Even Point errechnet sich wie folgt: Umsatzhöhe = Höhe der Kosten = Break Even Point erreicht. Jeder ZUSÄTZLICHE Umsatz NACH dem Erreichen des Break Even Points generiert Gewinne.

Auf Grund der sehr geringen Kostenstruktur ist der besagte Break Even Point bei My Advertising Pays relativ rasch erreicht (Wie bei so ziemlich allen reinen Online Geschäften). Das bedeutet: Jeder Umsatz, der nach dem Break Even erzielt wird ist reiner Gewinn und kann getrost auf die einzelnen Mitglieder verteilt werden. Hier gilt: Je mehr Umsatz insgesamt erzielt wird, desto mehr kann verteilt werden. Simpel, nicht?

Umsätze werden rein auf der Basis PAY PER CLICK erwirtschaftet. Dafür werden Werbeplätze an externe Werbefirmen verkauft und die Auslastung der Werbeplätze befindet sich bereits jetzt am Limit. Aktuell sind die monatlichen Klick Zahlen laut Angabe der Geschäftsleitung bei circa 112 Millionen (Quelle: Mike Deese) 

Ein paar Zahlen noch am Rande…. 

  • My Advertising Pays bringt mehr Umsatz als Facebook!
  • My Advertising Pays bringt mehr Umsatz als Ebesucher!
  • My Advertising Pays ist KEINE Spamplattform!
  • My Advertising Pays bringt ein 10tel weniger Traffic aber mehr Umsatz! 

Zu den Informations-Videos - Kurz Präsentation in verschiedenen Sprachen/different languages:  

 

 

Media

My Advertising Pays, It Pays To Be On M.A.P!
Last modified onSunday, 14 May 2017 08:55
Login to post comments

Werbe Anzeigen: