Log in

Werbe Anzeigen:

Auswandern leicht gemacht

Auswandern - Seelennahrung mit Risiken Auswandern - Seelennahrung mit Risiken

Liebe Leser,

Heute will ich mit euch über das Auswandern sprechen. In Zeiten wie diesen, in denen sich gefühlt die halbe Welt auf Wanderschaft befindet. In der Hoffnung auf ein besseres zuhause an einem anderen Ort als den an dem sie aufgewachsen sind. 

Auswandern klingt immer so romantisch und abenteuerlich. Es ist ein riesengrosser Schritt ins Unbekannte. Auf zu neuen Ufern sagt man. Serien wie "Good bye Deutschland" boomen nicht nur hierzulande und nicht nur die Deutschen plagt das Fernweh. Die Sehnsucht nach dem Irgendwo, an dem alles besser ist, einfacher ist und leichter zu sein scheint. Überall, bloß nicht da wo man gerade ist. Die Nachbarn sind so miesepetrig, der Briefkasten quillt vor Rechnungen über und der Chef spielt wieder einmal mit Deinen Existenzängsten. Einfach nur so. Weil er es kann. Und draussen ist es nass und grau und wolkenverhangen und da ist sie wieder, diese unstillbare Sehnsucht nach einem besseren Leben. Irgendwo da draussen, da wartet ganz bestimmt der richtige Ort mit den richtigen Menschen auf Dich. Der richtige Platz für Dich um frei und glücklich sein zu können. Aber der Weg dahin erscheint zu weit, die Brücke zu wackelig und das "Was dann, wenn ich dort bin" viel zu ungewiss. Das verstehe ich. Das kenne ich. Nur allzu gut. 

Stunden über Stunden verbringst Du Dein Leben bei Nieselregen und heissem Tee vor Deinem Rechner auf der Suche nach Deinem Glück. Du liest Blogeinträge und Webseiten über Länder, die Dich interessieren. Du betrittst mit Google Earth neue Kontinente und verliebst Dich in Dir völlig unbekannte Strassenzüge. Gedanklich schulst Du Dein Kind bereits ein in der privaten deutschen Schule, die Du in Deinem Zielland gefunden hast und richtest teurere Strandvillen nach Deinem Geschmack ein. Das jähe Erwachen folgt auf den Fuss. Spätestens dann, wenn Du auf Deine Kontoauszüge schaust und feststellst, dass Du Dir nicht einmal den Flug in Dein neues "Heimat" Land leisten kannst. Bitteres Erwachen, jähes Ende eines Traumes und der Alltag holt Dich wieder ein. 

Aber sie kommt wieder hoch. Die alte Sehnsucht nach dem verheissungsvollen Irgendwo, wo alles besser ist als der Ort an dem Du derzeit lebst. Und vielleicht hast Du damit ja Recht. Ganz sicher hast Du damit sogar Recht. Schliesslich schreit beim Wunsch nach einer Auswanderung in der Regel immer Deine Seele nach Veränderung. Es gibt natürlich Ausnahmen - z.B. wenn Dein Chef Dich kurzerhand ins Ausland entsendet, weil Du ihm da mehr von Nutzen bist als in Deiner Heimatstadt. Aber davon rede ich nicht. Diese Form des Auswandern ist fremdbestimmt und nicht Dein Eigen zu nennen. Es ist schliesslich nicht DEIN Traum, die Baustelle in Dubai zu betreuen oder die Abteilung für die Überwachung Digitaler Microeinheiten zu managen. Es stand auf nie in der Agenda Deines Lebens nach China zu ziehen, um hunderten von Chinesen beizubringen, wie man noch effektiver den Europäern die Arbeitsplätze wegnimmt. Etwas anderes ist es schliesslich nicht, was dort geschieht. Legal und im grossen Stil.

Aber davon rede ich nicht. Ich rede von DEINEN Auswanderträumen. Von DEINER Wanderlust und davon, wie ich Dir helfen kann, ihrer Verwirklichung ein Stück weit näher zu kommen. Denn nur wer weiß, wo sein richtiger Platz ist, lebt glücklich und gleichzeitig frei

 

 

 

Last modified onMonday, 09 July 2018 22:19
Login to post comments