Log in

Außenminister Steinmeier kritisiert Nato Einsätze an der Ostfront: "Lautes Säbelrasseln und Kriegsgeheul ist fatal"

Nato contra Russland, Europa, die Menschen darin, sind die lebendige Pufferzone. Europa soll geopfert werden, ebenso die Menschen... Nato contra Russland, Europa, die Menschen darin, sind die lebendige Pufferzone. Europa soll geopfert werden, ebenso die Menschen...

Rund 10.000 Soldaten aus 13 Staaten nahmen am diesjährigen Manöver Sabre Strike 2016 teil. Etwa zeitgleich fand in Polen das Manöver 'Anakonda' statt. Daran nahmen bis zu 31.000 Soldaten aus über 20 Staaten (darunter der Ukraine und Georgien) teil.

Moskau äußerte sich anlässlich Saber Strike 2016 besorgt; die Militärpräsenz der NATO dehne sich nach Osten aus. Eingreiftruppen seien aufgestockt und deren Operativität durch Stationierung von Kommandoeinheiten in osteuropäischen Ländern ausgedehnt worden. Das Deutsch-Niederländische Korps in Münster und das Panzergrenadierbataillon 371 der Bundeswehr sind wesentlicher Teil der Speerspitze (NATO Response Force), die Teil einer „Rückversicherungs“-Strategie ist und den osteuropäischen Mitgliedsländern militärische Verteidigungsbereitschaft signalisiert. Das European Leadership Network (ELN) veröffentlichte im Februar 2016 ein Papier, in dem auch Manöveraktivitäten Russlands und der NATO thematisiert werden.

Sabre Strike 2016 wurde vom deutschen Außenminister Steinmeier im Juni 2016 als "lautes Säbelrasseln und Kriegsgeheul" kritisiert. Es sei „fatal“, den Blick auf das Militärische zu verengen und in einer Abschreckungspolitik das Heil zu suchen. „Wer glaubt, mit symbolischen Panzerparaden an der Ostgrenze des Bündnisses mehr Sicherheit zu schaffen, der irrt. (...) Wir sind gut beraten, keine Vorwände für eine neue, alte Konfrontation frei Haus zu liefern.“

 

Anonymous warnt: "Ein Krieg gegen Russland wird immer wahrscheinlicher: Europa muss erwachen oder wird geopfert

Deutsche, Italiener, Franzosen, egal: Europäer macht die Augen auf! Es ist längst nicht mehr fünf vor zwölf, auch nicht drei vor zwölf. Die Zeichen stehen nicht nur auf Sturm, über Europa, über uns Menschen wird ein Orkan hereinbrechen, der uns alle von der Landkarte wischen wird, wenn die Menschen in Europa weiterhin dem kriegslüsternen Treiben der USA zusehen!"

Weiter schreibt Anonymous: "Sie glauben doch nicht allen Ernstes, dass die gesamte Tötungsmaschinerie, die die USA und NATO entlang der russischen Grenze aufgebaut haben und noch weiter aufbauen, nur dazu da ist, Wladimir Putin in Schach zu halten? Was hat Putin denn bisher Bedrohliches unternommen, das diese massive Aufrüstung rechtfertigen würde? Die Aussage, dass Putin die Krim annektiert hätte, ist eine Lüge! Die Aussage, Putin würde bewusst den Ukraine-Konflikt am Laufen halten, ist ebenfalls eine Lüge unserer westlichen Politiker und Medien.

Nato contra Russland, Europa, die Menschen darin, sind die lebendige Pufferzone. Europa soll geopfert werden, ebenso die Menschen, für den großen amerikanischen Traum, jahrzehntelang hat man uns Menschen in Europa versucht, zu amerikanisieren, hat zum Glück nicht geklappt, mit dem Endeffekt, dass die Menschen in Europa für Amerika unwichtig geworden sind.

Ein Menschenleben zählt bei den Mächtigen gar nichts, da ist der Mensch nur eine Nummer und entbehrlich – siehe 9/11 – und ob 3500 oder 350.000.000, das spielt für dieses machtgeile Möchtegern-Imperium keine Geige.

Sie haben versucht uns, den Menschen die Identität zu stehlen, erst durch Amerikanismus und jetzt durch Invasoren aus Afrika. Die Identitären in ganz Europa haben das erkannt und werden sich zur Wehr setzen, wenn es noch einen Funken Hoffnung für die Menschen in Europa geben soll.

Wenn wir uns nicht wehren, dann haben unsere Kinder und Kindeskinder, unsere Männer, Frauen, Söhne und Töchter nicht nur keine Hoffnung auf eine Zukunft. Sie werden nicht einmal mehr ein Leben haben, außer jenen, die in den verstrahlten Randgebieten Europas leben.

Es geht längst nicht mehr um TTIP, CETA, oder was Europa macht oder lässt. Die Kriegsvorbereitungen sind fast abgeschlossen. Es kann sich nur noch um Monate handeln, bis der erste Schuss fällt.

Deutschland, Europa braucht den Schulterschluss mit Russland, wollen wir noch eine letzte Chance wahren, um den letzten großen Krieg abzuwenden.

Erkennt, dass wir nicht durch unsere Regierungen vertreten werden, sondern verraten. Diejenigen, die von den Völkern der Nationen gewählt wurden, sind nicht Herr der Lage, und sie wollen es auch nicht. Wenn der erste Schuss fällt, dann werden sich diese Herrschaften nämlich längst aus dem Staub gemacht haben. (oder haben Sie im Ernst geglaubt, dass sich die Rautenkanzlerin nur so zum Spaß ein Haus in Südamerika gegönnt hat?)

Menschen in Europa, vereinigt euch! Schließt euch endlich zusammen! Wehrt euch! Legt die Arbeit nieder und versammelt euch vor den Parlamenten! Marschiert nach Brüssel! Wenn wir diesen Krieg nicht stoppen, wird es keiner tun. Die Gefahr für Deutschland, für Europa geht nicht von Identitären oder Nationalisten aus. Die Gefahr geht von den Regierungsschauspielern aus, die nichts weiter als die Handlanger der US-Kriegsverbrecher sind.

Jagt sie aus euren Volkstempeln!"

Quelle: Anonymouse

 

Last modified onSaturday, 06 August 2016 15:06
Login to post comments

Werbe Anzeigen: