Log in

Dänemark empört: Mädchen vertreibt Vergewaltiger mit Pfefferspray – Nun droht ihr Bußgeld

In Dänemark ist der Besitz von Pfeffersprays illegal.Foto: JACK GUEZ/Getty Images
 
Eine junge Frau schaffte es mit Hilfe eines Pfeffersprays nur knapp einer Vergewaltigung zu entgehen. Sie meldete den Vorfall bei der Polizei. Nun droht ihr eine Geldstrafe.

Eine dänisches Mädchen entkam nur knapp einer Vergewaltigung. Der Angreifer riss den Teenager zu Boden und versuchte sie zu entkleiden. Bevor es zu Schlimmerem kam, schaffte es die junge Frau mit Hilfe eines Pfeffersprays, den Angreifer in die Flucht zu schlagen. 

Doch nun droht dem Mädchen einer Geldbuße, weil sie das Pfefferspray einsetzte.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch in der kleinen Stadt Sonderborg im Süden Dänemarks gegen 22 Uhr Ortszeit. Das Opfer erzählte der Polizei, dass der englisch sprechende Mann sie zu Boden riss und versuchte ihr die Hose auszuziehen. Glücklicherweise hatte sie einen Pfefferspray dabei und konnte sich gegen den Täter schützen. Der Sextäter konnte entkommen und ging Straffrei aus. 

Doch anstatt dem Opfer psychischen Beistand zu leisten, teilte die Polizei dem Teenager mit, dass ihr eine Geldstrafe droht. 

"Es ist illegal einen Pfefferspray zu besitzen und zu benutzen," sagte der lokale Polizeisprecher Knud Kirsten dem dänischen TV-Sender Syd’s, berichtet "RT". Deswegen könne sie mit einer Geldbuße von 500 Kronen (70 Euro) rechnen. 

Die Angaben der Polizei sorgten für große Empörung auf den sozialen Medien. 

"Da ist doch etwas unglaublich und schrecklich falsch mit dem dänischen System… Selbstverteidigung ist ein Menschenrecht", schrieb ein Nutzer, während ein anderer ironisch hinzu: "Vielleicht kann der Täter auch noch Schadenersatzansprüche stellen… Sind wir verrückt geworden in Dänemark?"

Quelle:  Epoch Times

16-jähriges Mädchen spricht aus, wie sie die massenhafte Einwanderung von größtenteils muslimischen Männern erlebt

Freiheitliche Aufklärung

Respekt! 16-jähriges Mädchen spricht aus, wie sie die massenhafte Einwanderung von größtenteils muslimischen Männern erlebt. Sie trifft den Nagel auf den Kopf. Sie beweist Herz, Mut und vor allem Vernunft.

Wir brauchen mehr davon. Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene.
+++ Teilen +++

Das ist die Beschreibung, welche das Mädchen dazu geschrieben hat:
"Dieses Video beinhaltet das Thema: Asylpolitik in Deutschland. Wie gesagt: Ich habe mir sehr große Gedanken gemacht ob ich das mit fast 17 Jahren hochstellen soll,da dies ein sehr kniffliges Thema ist. Aber ich habe mich dafür entschieden. Ich weiß nicht, ob ich etwas damit erreichen konnte. Das kann man erst nach einer Zeit herausfinden. Ich möchte mit diesem Video,dass ich heute gedreht habe zeigen,dass wir Mädchen/ Frauen, Jugendliche/ Erwachsene Angst haben. Wir haben nicht nur Angst um uns. Nein. Wir haben Angst um unsere Freunde und Familie. Wir haben Angst vor Krieg. Wir haben Angst vor der Zukunft. Ich bitte euch: Passt auf uns Frauen auf.
Verliert nie die Hoffnung,dass Deutschland nicht mehr geholfen werden kann. Lasst nicht zu, dass solche schlimmen und undankbaren Menschen dieses Land kaputt machen. Tut euch alle zusammen. Denn zusammen ist man stärker. Macht in jedem doch so kleinen Örtchen Demos. Nicht wo ihr euch prügelt. Nicht wo ihr die Polizei angreift.. Ruhige Demos mit Schildern ist viel hilfreicher.
Ich weiß, die Situation scheint hoffnungslos, doch bitte hört nicht auf daran zu glauben,dass es besser wird. Seid stark! Ich glaub ganz fest an euch.
Denkt an eure Frauen und an eure Kinder,aber auch an die anderen Jugendlichen. Wir brauchen euch.
Ja,es ist ein Hilfeschrei. Ich hab ihn nun laut geäußert,aber es sind viel mehr Leute die nach Hilfe bitten. Aber wir werden jedesmal ignoriert. Auf die Politiker kann man leider nicht mehr zählen. Ich glaube man darf die Polizei nicht beschuldigen, denn diese darf ja nicht mal Immigranten (meistens) festnehmen. Ich flehe Euch trotzdem an: Unterstützt uns. Hilft uns.
Ich kann mir es selbst nicht erklären was in Deutschland vor sich geht. Wie sich die Leute hier benehmen. Mit welchem Recht? Mit welchem Recht verhalten sich die Leute so? Mit welchem Recht fassen Sie uns an? Es sollte nicht mit einer kleinen Geldstrafe gutgesprochen werden. Es sollten größere Maßnahmen erfasst werden. Verdammt, reißt euch zusammen! Seht ihr nicht,dass das Land kaputt geht? Oder wollt ihr es nicht sehen?

Meine dankaussagung geht zwar an die Politiker, jedoch am meisten an unsere geliebte Frau Fatima: Vielen Dank. Sie haben erreicht das wir um unsere Freunde und Familie, sowie um uns selbst Angst haben müssen. Danke das sie das Land so kaputt gemacht haben.
Danke."

  • Published in WISSEN
Subscribe to this RSS feed

Werbe Anzeigen: