Log in

Mehr zum Thema auf Amazon:

Depressionen verstehen

In dem Vortrag, „Depression verstehen“ erklärt Sadhguru, dass in den meisten Fällen von Depression eine Person einfach intensive Gedanken und Gefühle erzeugt, die gegen sie selbst gerichtet sind und in vielerlei Hinsicht 70% aller Krankheiten selbst gemacht sind. Hier der Vortrag in voller Länge in Textform und Video.

Wenn Du in der Lage bist, eine Depression in Dir selbst auszulösen, bist Du in der Lage ein erhebliches Mass an Emotionen, an Gefühlen und Gedanken zu erzeugen, jedoch in die falsche Richtung. Wenn Du keine starken Gefühle, sehr intensive Gedanken in Bezug auf etwas hast, kannst Du nicht depressiv werden. Es ist nur so, dass Du Gedanken erzeugst, die gegen Dich arbeiten, nicht für Dich. Du bist also stark genug, um eine Depression in Dir selbst auszulösen. Eine psychische Krankheit in Dir auszulösen. Es sei denn, Du bist pathologisch krank, was nur eine sehr kleine Anzahl an Menschen ist. Der Rest ist gänzlich selbst kreiert. Die meisten von ihnen sind selbst kreiert. Einige sind pathologisch krank. Es ist nur so, sie können nicht anders. Es kommt einfach on innen. Auf Grund genetischer und anderer Faktoren. 

Die meisten Menschen, wenn wir sie in einer bestimmten Art von Denkprozess und Emotionen schulen und sie ein wenig mit äusseren Situationen bedrängen, fast alle werden ihr mentales Gleichgewicht verlieren. Sie werden klinisch krank werden. Sie können in den Wahnsinn getrieben werden, weil die Grenze zwischen gesunden Menschenverstand und Wahnsinn sehr dünn ist. Verschieben Menschen sie immer wieder, können sie irgendwann nicht mehr zurück. Ein Beispiel: Du bist wütend und verschiebst damit die Grenze. Es ist eine dünne Grenze. Wenn Du wütend bist, weisst Du, dass Du die Grenze verschiebst. Daher auch die Redensart: "Jemanden macht mich wahnsinnig".

Niemand macht Dich wahnsinnig. Du wirst einfach wahnsinnig.

Jemand anderes kann Dich nicht wahnsinnig machen. Du verschiebst einfach die Grenze des gesunden Menschenverstandes und bewegst in Richtung Wahnsinn. Für eine gewisse Zeit und kehrst zurück. Mach diese eine Sache - versuche es jeden Tag: Sei zehn Minuten sehr wütend auf jemand. ;-) Du wirst sehen, in drei Monaten wirst Du klinisch krank sein. ;-) Ja, versuch es einfach, wenn Du willst. Denn wenn Du ständig die Grenze verschiebst, wirst Du wahnsinnig und Du kommst zurück. Du wirst wahnsinnig und Du kommst zurück. Eines Tages bist Du nicht mehr in der Lage zurück zu kommen. 

Die Grenze zum Wahnsinn ist sehr dünn. Wenn Du ständig die Grenze Richtung Wahnsinn verschiebst, wirst Du irgendwann nicht mehr in der Lage sein, zurück zu kommen. 

Eines Tages kannst Du nicht mehr umkehren, dann bist Du klinisch krank. Du musst verstehen, selbst wenn Du Dich nur für einen Augenblick ärgerst, bist Du schon krank. Vielleicht bekommst DU keine offizielle Diagnose, aber Du bist auf dem Weg. Du denkst, es ist Dein Recht Wutanfälle zu bekommen.  Du denkst, es ist Dein Recht, sich über Menschen zu ärgern. Du denkst, es ist Dein Privileg, depressiv zu sein, so dass Du Aufmerksamkeit von jemandem bekommst? Machst Du so weiter, wirst Du eines Tages nicht in der Lage sein, umzukehren. Überschreite weiterhin die Grenze, jeden Tag. Eines Tages wirst DU sehen, Du kannst nicht mehr zurück. An diesem Tag brauchst Du einen Arzt. Bis dahin haben alle eine Auszeit von Dir gebraucht. Aber an dem Tag, an dem Du nicht mehr zurück kommen kannst, bekommen sie die Auszeit, denn jetzt können sie Dich einem Arzt überlassen. Andernfalls, wenn Du nur temporär wahnsinnig wirst - täglich viele Male am Tag - können sie Dich nicht einmal in eine psychiatrische Klinik stecken. Sie müssen Dich aushalten. Deine Familie, Deine Freunde, die Menschen um Dich herum. Wenn Du wenigstens richtig klinisch krank wirst, können sie Dich abgeben ;-). 

Es gibt einen Tempel in Tamilado, wo sie Dich anketten und behalten. Wo es keine Klinik gibt für psychische Krankheiten. Dieser Tempel wurde gebaut, damit er die Leute wieder zur Vernunft bringt. Also nehmen die Familien sie einfach und lassen sie dort. Sie werden angekettet und im Tempel gelassen. Du gibst ihnen etwas Geld, sie versorgen Dich mit Essen und Du bist einfach dort wie ein Tier. Angebunden. Ich denke, wenn Kliniken so geführt werden, würden viele Leute nicht wahnsinnig werden.  Sie würden ihren gesunden Verstand behalten. Heutzutage ist es zu luxuriös. Wenn Du eine Klinik überaus komfortable machst, ist das ein Anreiz krank zu werden. Und Du hast Anreize in Deinem Leben, krank zu werden. Schon von Deiner Kindheit an bekamst Du die meiste Aufmerksamkeit nur wenn Du krank warst. Wenn Du fröhlich warst, haben sie Dich angeschrien. Wenn Du vor Freude gekreischt hast, haben sie Dich angebrüllt. Erwachsene. Du machst Dich dann irgendwann klein und kusch. Wenn Du ein Kind bist, ist körperliche Krankheit gut. Weil Du Aufmerksamkeit von Deiner Mutter und von Deinem Vater und allen um Dich herum bekommst. Und Du musst an diesem Tag nicht zur Schule gehen ;-) Also lernst Du die Kunst, körperlich krank zu werden. Aber sobald Du heiratest, wirst Du die Kunst lernen, psychisch krank zu werden ;-)! Denn wenn Du Aufmerksamkeit willst, setzt Du Dich deprimiert in die Ecke und die Leute werden Dir Aufmerksamkeit schenken. Also spielst Du dieses Spiel weiter. 

Eines Tages kannst Du nicht mehr zurück. An diesem Tag bist Du klinisch krank.

Eines Tages kannst Du nicht mehr zurück. An diesem Tag bist Du klinisch krank. Unglücklicher Weise auf viele verschiedene Arten. Sadhguru geht davon aus, dass 70% aller Krankheiten auf diesem Planeten selbst verursacht sind. Selbst wen nDu eine Infektion bekommst, gibt es einen Weg, Wenn Du Dich körperlich und geistig in einer bestimmten Weise verhälst, werden Viren und Bakterien nicht genauso wirken, wie sie es bei jemand anderen tun. Wenn Du mit Dir Folgendes ausmachst: Egal, was passiert - ich muss trotzdem dieses oder jenes tun, es gibt keine Pause davon (Kinder betreuen z.B.). Es ist egal, was passiert. Du musst tun, was zu machen ist.  Du kannst keinen Rückzieher machen. Entweder aus Deinem Engagement heraus, oder weil Dein Chef so ist. Wenn es aus dem einen oder anderen Grund geschieht, dann wirst Du sehen, Du wirst nicht so oft krank werden. Weil, wenn Du Fieber hast, musst Du trotzdem gehen. Wenn es Sommer ist, gehst Du auch zur Arbeit, nicht wahr? Nein, viele Leute gehen nicht zur Arbeit, wenn es ein wenig zu heiss ist oder ein wenig zu kalt oder der erste Schnee fällt oder es ein paar Tropfen regnet. Das ist nur das Wetter. Also - wenn Du bei jedem Wetterwechsel den Komfort hast, Dich in eine Decke zu kuscheln und Dich hinzulegen... Sobald Du DAMIT anfängst, wird Dein Körper lernen, so oft wie möglich krank zu werden. Wenn Du es einfach SO hälst: Egal was ist, ich muss tun, was zu machen ist. Dann wirst DU sehen, Dein Körper wird so schnell wie möglich gesund werden. Selbst bei schwersten Infekten. 

Du musst nur die notwendigen Bedingungen und Anreize für die Gesundheit schaffen. Sowohl für Dich, als auch für Deine Kinder, wenn Du welche hast. Schaffe keine Anreize für Krankheit. Das Kind ist krank, beobachte es aus der Ferne. Verwöhne es nicht. Es weiss, es ist die schlimmste Zeit seines Lebens und es weiss, es muss so schnell wie möglich wieder gesund werden. Und schenke ihm die volle Aufmerksamkeit, wenn es gesund und fröhlich ist. Du wirst sehen, es wird auf natürliche Weise von Innen lernen, seine körpereigene Chemie wird lernen, dass es sich auszahlt fröhlich zu sein und es sich nicht lohnt, krank zu sein.

Wenn Du Deinen Geist in die eine Richtung lenken kannst, kannst Du ihn auch in die andere Richtung lenken.

Wenn Du dies Deiner eigenen Biologie, Deiner eigenen Chemie und allen in Deinem Umfeld klarmachst, wirst Du sehen, die Leute werden nicht so oft krank werden, wie sie es im Augenblick sind. Nimm also diese innere Haltung an. Du wirst sehen, Du wirst gesund werden. Wenn Du Deinen Geist in die eine Richtung lenken kannst, kannst Du ihn auch in die andere Richtung lenken. Es ist wichtig, dass Du das verstehst. Du wirst vielleicht jetzt einwerfen: Nein, nein! Ich bin so, weil mein Vater mich misshandelt hat als ich 7 Jahre alt war. Wenn Du diesen ganzen Mist weisst, dann kannst Du Dich auch ändern, ist es nicht so? Es ist an der Zeit. Du musst es verstehen - mental, physiologisch, chemisch, energetisch. Du musst deutlich verstehen, dass es sich nicht lohnt krank, unglücklich, depressiv zu sein. Es lohnt sich nicht. Fröhlich und ekstatisch lohnt sich. Wenn Du das DIR SELBST und ALL den Leuten in Deinem Inneren klar machst, werden sie sich alle richtig benehmen.  

Mehr Videos & Blogs auf der Webseite http://www.sadhguru.org

Kostenlose, geführte Meditation von Sadhguru unter http://www.ishafoundation.org/Ishakriya 

 

 

Image by Rudy and Peter Skitterians from Pixabay

Media

Last modified onMonday, 19 August 2019 20:43

Empfehlung aus der Redaktion:

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
Ok Decline